Sportökonomie: So verändert Corona den Transfermarkt!

Weniger Einnahmen, weniger Transfers, weniger Ausgaben.
Corona verändert den Transfermarkt im Fußball massiv! Noch gibt es nicht viele wissenschaftliche Studien, doch die wenigen zeigen spannende Ergebnisse.


Große Verluste, weniger Transfers

3,6 Milliarden Pfund Einnahmen verloren die Klubs der englischen Premier League zwischen März und Oktober wegen der Pandemie. Deswegen sanken auch deren Ausgaben für Spieler und Trainer in diesem Zeitraum: das erste Mal seit 2016 auf unter 5 Milliarden Pfund (Agini).

Dasselbe zeigt sich für ganz Europa: Von 2019 zu 2020 gaben Klubs 30 % weniger Geld für Neuverpflichtungen aus, insbesondere in der Sommertransferphase (Besson et al.). Frick et al. berechnen in dieser Zeit durchschnittlich 19 Millionen Euro weniger Einnahmen und 22 Millionen Euro weniger Ausgaben.

Mehr Leihen

Diese Studien zeigen auch: Corona hat die Art der Transfers verändert. Ablösefreie Wechsel kommen nun 6,1 % häufiger vor. Auch Leihverpflichtungen verbuchen einen ähnlichen Anstieg (6,9 %).

Gleiche Ablösen

Interessant ist folgendes: Die gezahlten Ablösesummen bleiben dennoch gleich! Die Preise für Spieler stiegen von 2019 auf 2020 um 6 %. Genau wie in den Jahren zuvor, trotz Corona.

Dennoch benutzen Klubs nun vermehrt Boni und Weiterverkaufsbeteiligungen. So lässt sich die akut zu zahlende Ablöse zumindest etwas drücken.

Die mächtige Premier League

Es gibt aber Unterschiede zwischen den Ligen – obwohl die Einnahmen überall ähnlich gesunken sind. Während zum Beispiel spanische Klubs 54 % weniger für Spieler ausgaben, betrug der Rückgang in der Premier League nur 10 %.

Genauso haben andere Wettbewerbe einen Effekt. Nimmt ein Klub an Champions oder Europa League teil, kann er sich im Vergleich höhere Ausgaben leisten.

Was kommt nun?

Das war bisher. Aber wie geht es weiter? Eine spannende Studie von Quansah et al. prognostiziert genau das.

Nach einer ausgiebigen Untersuchung der Entwicklungen der Vergangenheit kommen sie auf folgendes Ergebnis: Auch die Gehälter, Marktwerte und Transferbilanzen werden sich signifikant verändern.

Sie sagen für die Gehälter der Spieler einen Rückgang zwischen 9,5 % und 20,4 % voraus. Die Marktwerte würden ähnlich um 12,4 % bis 26,7 % sinken. Genauso wie die Transferbilanz mit einem Verlust zwischen 6,4 und 14,1 Millionen Euro.

Fazit

Noch ist die Studienlage zu den Auswirkungen von Corona auf den Transfermarkt lückenhaft. Bisher zeichnet sich jedoch eine klare Dämpfung ab. Es bleibt spannend, wie das zukünftig weitergeht!


Zum Nachlesen!

Agini, S. (2020, 09. Oktober). Football clubs slash transfer cash in era of Covid and empty stadiums. ft.com. Verfügbar unter: https://www.ft.com/content/ ad985881-721b-4f83-abe4-32052414898b

Besson, R., Poli, R. & Ravenel, L. (2020). The real impact of Covid on the football players ́ transfer market. CIES Football Observatory Monthly Report n 58 – October 2020. Verfügbar unter: https://football-observatory.com/IMG/pdf/mr58en.pdf

Frick, B., Meinus, D. & Schumacher, P. (2021). Die Auswirkungen von COVID-19 auf die Transferaktivitäten der Fußballvereine der fünf europäischen Top-Ligen im Sommer 2020. Sciamus – Sport und Management, 12(2), 2448. Verfügbar unter: https://www.sport-und-management.de/index.php/component/phocadownload/category/ 1-ausgaben?download=61:ausgabe-2021-2

Quansah, T., Frick, B., Lang, M. & Maguire, K. (2021). The Importance of club revenues for player salaries and transfer expenses – How does the Coronavirus outbreak (COVID-19) impact the English Premier League?. Sustainability, 13(2), 1–22. https://doi.org/10.3390/su13095154

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s